Logo NewDay.de

Bild des Benutzers Sylvia

Neuanfang! Der richtige Zeitpunkt

Gearbeitet mit: 
Charlotte, Architektin, 50 Jahre
Angewendet: 
Datum: 
Sa, 23.03.2013
Dauer: 
70 Minuten
Termin: 
1
Fotos: 
Horoskop für Sommer 2014Horoskop für den 13.7.2013

Träumen Sie auch manchmal davon, Ihr Leben zu verändern? Vielleicht sogar davon, ein ganz neues Leben anzufangen?

Meine Klientin Charlotte, die ich schon viele Jahren kenne, traut sich mit fast 50 Jahren, Deutschland zu verlassen und einen kompletten Neuanfang im Ausland zu wagen.

Wiedersehen im März 2013

Ich hatte von Charlotte schon länger nichts gehört, was bei meiner Arbeit als Astrologin aber nicht ungewöhnlich ist. Viele meiner Klientinnen und Klienten kommen im Turnus von ein bis zwei Jahren zu mir. Oft sehe ich Sie auch längere Zeit nicht, aber meist immer dann, wenn es ein neues, wichtiges Anliegen gibt.

Diesmal kommt Charlotte mit einer Neuigkeit: Sie will im Frühjahr 2014 ihren Job in Deutschland kündigen, anschließend nach Indien fliegen und sich dort zum Juni eine neue Arbeit suchen.

Überrascht hat mich das nicht. Mehrere Gespräche über ihr Horoskop und einige Coaching-Sitzungen hatten schon länger zu diesem Entschluss beigetragen.

Wie sieht es astrologisch aus?

Jetzt kommt Charlotte zu mir, weil sie gerne wissen möchte, wie es astrologisch aussieht und ob sie gute Chancen hat, im Sommer nächsten Jahres eine Stelle in Indien zu finden.

Ich stutze: Im Sommer 2014 gibt es im Horoskop meiner Klientin zwar einen günstigen, aber nur relativ schwachen Einfluss des Planeten Uranus auf den Berufsbereich (wenn Sie sich mit Astrologie auskennen, klicken Sie einfach oben auf das linke kleine Bildchen, dann sehen Sie die astrologischen Konstellationen).

Bei einem so wichtigen Lebenseinschnitt hätte ich einen deutlicheren Einfluss von Uranus erwartet; Uranus steht in der Astrologie für den Neuanfang.

Noch weniger gut finde ich, dass der Planet Saturn rückläufig ist und zum Berufsbereich einen schwierigen Aspekt macht. Rückläufige Planeten sind für Neuanfänge nicht günstig. Wenn dann noch der Berufspunkt davon betroffen ist, dann wird es schwierig, eine neue Arbeit zu finden, die einen zufrieden stellt.

Kommt es doch anders als geplant?

Ich frage also nach, wieso es denn der Juni im nächsten Jahr sein muss. Der Grund ist einfach: Charlotte möchte noch genügend Zeit haben, Rücklagen aufzubauen, weil sie nicht davon ausgehen kann, in Indien sofort eine Arbeit zu finden.

Da entdecke ich, dass im Sommer diesen Jahres der Uranus als Herrscher des Berufshauses über den Jupiter im Horoskop meiner Klientin wandert. Die beiden bilden eine "Konjunktion", die traditionell eine sehr starke Wirkung hat.

Eindeutiger Hinweis, dass sich eine unerwartet gute berufliche Entwicklung anbahnt. Außerdem steht Saturn nicht bremsend im Weg.

Ein sehr guter Zeitpunkt also, aktiv zu werden!

Charlotte wundert sich, wie das gehen soll ... schließlich ist sie in diesem Sommer noch in Deutschland und kann da wohl kaum einen neuen Job in Indien finden.

Erstmal noch warten ...

So beschließt sie, ihren ursprünglichen Plan erstmal beizubehalten, sich aber nicht darauf zu versteifen. Stattdessen will sie abwarten, auf welche Ideen sie im Sommer selber noch kommt. Ausserdem kann sich im fraglichen Zeitraum durchaus noch etwas Neues entwickeln, von dem sie jetzt noch nichts weiß.

Und dann geht alles schneller, als gedacht

Mitte Juli erhält Charlotte aus heiterem Himmel eine E-Mail aus Indien. Der Uranus-Transit steht jetzt exakt auf dem Jupiter in ihrem Horoskop (jetzt oben das rechte kleine Bildchen anklicken).

Ein Büro, bei dem sich meine Klientin vor zwei Jahren schon mal beworben hatte, meldet sich. Damals hatte die Sache nicht geklappt, was sehr schade war, weil der Job ideal gewesen wäre. Nun fragt das Büro an, ob Charlotte ihn noch wolle, die Stelle sei neu zu besetzen.

Das Angebot ist – wie mir Charlotte später am Telefon sagte – „wie ein Lotto-Gewinn“. Sie wird also im Herbst kündigen, nach Indien gehen und zum nächsten Januar ihre neue Stelle antreten. Zu einem viel besseren Zeitpunkt als der ursprüngliche Plan!

Tags: